Sehenswürdigkeiten in Kiel 
Sehenswürdigkeiten in Kiel

Sehenswürdigkeiten in Kiel


Kieler Förde

Förde ist eine tief in das Festland eingreifende langgestreckte Meeresbucht. Sie ist durch Gletscherbewegungen in der letzten Eiszeit entstanden. Die Kieler Förde ist eine Ostsee-Bucht. Sie reicht 17 Kilometer bis ins Zentrum von Kiel. Auf der Kieler Börde wird natürlich auch Sport betrieben. In der letzten Juniwoche findet hier das größte Segelsportereignis der Welt statt. Das Ereignis nennt sich Kieler Woche. Es kommen mehr als 5.000 Segler von nah und fern. Sie segeln nicht so aus Lust und Laune, sondern wollen eine der Regatten gewinnen. Regatten nennt man die verschiedensten Wettbewerbe beim Segeln. In den anderen Wochen des Jahres können hier Freizeit-Segler ihrem Hobby nachgehen. In der Kieler Förde befindet sich auch eine meeresbiologische Station. Hier können die Besucher Einblicke in die Unterwasserwelt der Ostsee erhalten. Führungen werden von kompetenten Meeresbiologen durchgeführt. Sie beantworten die Fragen der Besucher professionell. Die Station befindet sich im Ostseebad Laboe. Hier liegt auch am Strand das U-Boot „U 995“. Es kann besichtigt werden. Das U-Boot wurde 1943 erbaut und befindet sich in der Kieler Förde seit 1972. Es war im Nordmeer im Einsatz. Nach dem Krieg bekam es Norwegen. Aber die Norweger gaben des Deutschland wieder zurück und seitdem wird es als technisches Museum genutzt. Die Menschen an der Kieler Förde sind sehr familienfreundlich. Das sieht man schon daran, dass es hier viele Spielmöglichkeiten für Kinder gibt. Im Ostseebad Laboe ist der Strand gut für Kinder geeignet, da hier das Wasser sehr flach ist. Der Strand von Laboe ist ca. 2 Kilometer lang und 50 Meter breit. Hier gibt es viele Restaurants und Cafes und auch für die Freizeit gibt es hier genügend Angebote. Neben wunderbaren Kreuzfahrtschiffen, Segelyachten und Fährschiffen kann der Besucher auch die wundervolle Landschaft genießen und die Herrenhäuser, Schlösser und Ostseebäder bewundern.


Kunsthalle Kiel

Das Kunstmuseum liegt in der Kieler Innenstadt in der Nähe des Schlossgartens. Das Gebäude wurde 1909 erbaut und geht auf die Stifterin Lotte Hegewisch zurück. Der Bau wurde 1986 erweitert und heller und freundlicher gestaltet. Schon 1855 gründete sich der Schleswig-Holsteinische Kunstverein, auf den die umfangreiche Sammlung des Museums zurückgeht. Die Sammlung bietet Werke aus den Bereichen Malerei, Objektkunst, Fotografie. Dazu gehören Skulpturen, Kunst aus dem 19. Jahrhundert, Gemälde deutscher Impressionisten und Expressionisten sowie internationale Kunst der Nachkriegszeit. Schwerpunkt der Sammlung ist die Malerei. Gemälde aus der Zeit der Romantik, des Klassizismus gehören ebenso dazu wie die Werke russischer Wandermaler, skandinavischer Künstler oder Landschaftsgemälde norddeutscher Künstler. Im Bereich der Skulpturen arbeitet das Museum eng mit der Universität zusammen. Hauptsächlich kleinere Büsten und dreidimensionale Kunst gehört hier zur Sammlung. Der dritte Teil, die Grafik, ist ebenfalls sehr umfangreich. Zahlreiche Aquarelle, Zeichnungen, Kupferstiche und Lithografien aus fünf Jahrhunderten zählen zur beachtlichen Sammlung. Hier sind deutsche Künstler des 19. Jahrhunderts vertreten, aber auch italienische und holländische Werke sind zu sehen. 1986 wurde eine Antikensammlung eingerichtet, die zur Universität der Stadt gehört. Ein Teil der Sammlung wurde während des Zweiten Weltkrieges zerstört. Zahlreiche Sonderausstellungen ergänzen die Museumssammlung. In einer Präsenzbibliothek finden Besucher kunsthistorische Literatur aus dem 19. bis zum 21. Jahrhundert. Zurzeit wird die Bibliothek jedoch umfangreich renoviert, sodass eine Nutzung nur sehr eingeschränkt möglich ist. Die Kunsthalle bietet nicht nur für Erwachsene Führungen, auch für Kinder gibt es ein umfangreiches Angebot. So ist es möglich, den Kindergeburtstag im Museum zu verbringen oder Aktionen wie Malkurse Vorträge runden das Angebot auch in den Ferien ab.




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Kiel

Bundesland:
Schleswig-Holstein

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
5 m ü. NN

Fläche:
118,6 km²

Einwohner:
238.049

Autokennzeichen:
KI

Vorwahl:
0431

Gemeinde-
schlüssel:

01 0 02 000



Firmenverzeichnis für Kiel im Stadtportal für Kiel